Thai-Streetfood-Abend in Karlsruhe

Streetfood Karlsruhe

Dass wir in Karlsruhe gerne Asiatisch kochen - und natürlich auch essen - ist kein Geheimnis. So war es für uns nur eine Frage der Zeit, bis wir den ersten ETECTURE Thai-Streetfood-Abend ins Leben rufen würden. Gesagt, getan!

 

Da die lauen Sommerabende derzeit geradezu perfekt zum gemütlichen Draußensitzen einladen, fand unser Kochevent nun in unserem schönen Innenhof vor dem Office in Karlsruhe statt. Wir konnten dabei acht unserer Kollegen/-innen von und mit typischen Thai Gerichten begeistern.


Die Vorbereitungen

 

Unser Grillmeister Stephan hatte dafür schon zwei Tage im Voraus den Kochlöffel geschwungen und Moo Daeng, Moo Grob und leckere Salapao vorbereitet. Ich selbst hatte am Vortag einen Abstecher in diverse Asialäden gemacht, um danach Hackfleisch für den Larb Moo und den Yam Woon Sen vorzubereiten - letzterer darf bei mir natürlich nie fehlen. Manuel hat ebenfalls die Supermärkte abgeklappert und alle restlichen Zutaten besorgt. 

 

Es konnte also gar nichts schief gehen – wir und unsere Speisen waren perfekt vorbereitet.

 

Am späten Donnerstagnachmittag ging es dann los – das Verbreiten des Chaos in unserer Firmenküche. Die traditionellen Speisen Khao Man Gai, Pad Kra Pau und Klebreis wurden nun zubereitet. Nebenher galt es die Salate anzumachen, die Salapao zu dämpfen, das Fleisch für den Nam Tok Nuea zu grillen sowie das vorbereite Fleisch dekorativ auf Platten anzurichten. Schließlich sollte alles perfekt werden.  Eine riesige Papaya wurde geschält und alles für den Som Tam vorbereitet.

 

Es ist angerichtet!

 

Mit nur einer halben Stunde Verspätung, die hungrige Meute wartete ja schon im Hof, konnten wir dann gegen halb sieben das Buffet auffahren und traditionell eröffnen. Der Som Tam wurde unter unserer Anleitung von verschiedenen Kollegen selbst zubereitet.

 

Die große Auswahl an thailändischen Leckereien kombiniert mit dem schwülen Wetter lies diesen Feierabend zu einem Kurzurlaub nach Thailand werden. Ein paar kalte Biere und der Thai Funk aus meinem Laptop tat dazu noch das Übrige, um uns schließlich alle in die Straßen Bangkoks zu entführen und diesen Abend zu einer gelungenen Veranstaltung zu machen. 


Wir sind hungrig auf mehr!

 

Dies war sicherlich nicht unser letztes Thai-Streetfood-Event bei ETECTURE. Wir freuen uns schon auf viele weitere kulinarische Abende mit unseren Kollegen, die nach diesem leckeren und vielseitigen Essen nun definitiv auch auf den Geschmack gekommen sind.